Bwin setzt auf die spanische Handball-Liga

Bwin, Europas führendes Unternehmen für Sportwetten, Spiele und Online-Unterhaltung, hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Allianz Asobal League geschlossen und ist damit Partner der besten Liga der Welt geworden. Das österreichische Unternehmen hat sich fest dem spanischen Handball verschrieben, den es als eine wachsende Sportart mit einer wachsenden Zahl von Fans betrachtet.

Vor den Medien unterzeichneten Miguel Roca, Präsident von Asobal, und Sebastian Haack, Manager in Spanien von Bwin.com, den Kooperationsvertrag zwischen beiden Unternehmen.

Unterstützt wurde das Unternehmen vom FC Barcelona Spieler Cifec Iker Romero und BM Granollers Spieler Patrik Cavar, deren Teams am Mittwoch in der Allianz ASOBAL Liga gegeneinander antreten werden.

Mehr als eine halbe Million Menschen sahen im vergangenen Jahr den Asobal-Wettbewerb in den Stadien selbst und das Fernsehpublikum erreichte bei der letzten Weltmeisterschaft in Tunesien, als die spanische Mannschaft Weltmeister wurde, bis zu fünf Millionen Zuschauer. Auch international war Bwin Sponsor dieser Sportveranstaltung und arbeitet derzeit mit dem Europäischen Handball-Cup zusammen.

Die Kooperationsvereinbarung mit der Allianz Asobal League umfasst die Markenpräsenz in den Pavillons, in denen Liga- und Copa del Rey-Spiele gespielt werden, und deren Umsetzung in verschiedenen Werbemedien. Darüber hinaus kann die Wettseite von Bwi.com direkt von der Asobal-Website aus aufgerufen werden.

Sportsponsoring ist eine der wichtigsten Kommunikationsachsen von Bwin, da es zur Lebensfähigkeit des Sports selbst beiträgt und die Entwicklung der Sportkultur einer Gesellschaft ermöglicht. Aus dieser Perspektive entwickelt Bwin einen europaweiten Sponsoringplan, der unter anderem das Motorradfahren (offizieller Sponsor der MotoGP) und die Formel 1 (Red Bull Race Team) umfasst.